Menü "Bella Italia" im Q-Café

 
 

-  ein festlicher Abend in Eißel  -

Vorspeise:

                        Melanzane al forno (überbackene Auberginen)
 

Hauptspeise:

                        Brasato alla milanese (Schmorbraten  nach Mailänder Art)

                        mit Rucola-Polenta und gefüllter Tomate auf Pilzen

Dessert:

                       Schokoladen-Pasta mit karamellisierten Äpfeln und Hinnis Eiskrem

Mit Begrüßungsgetränk zum Preis von 39 € (Reservierung erbeten unter 04204 689111
oder biohof-boese-hartje@t-online.de)

 

Eines der traditionellen Gerichte Mailands ist ein Rinderschmorbraten in Rotwein – Brasato alla milanese. Das Fleisch verbringt während seiner Garzeit mehrere Stunden mit einem vollmundigen Rotwein. Das lange Schmoren im Wein macht den Rinderbraten wunderbar zart.

Je länger der Wein mitkocht, desto mehr verflüchtigt sich der Alkohol und desto schöner treten die Weinaromen in den Vordergrund. Das Beste bei einem Braten ist die Soße und von dieser herrlichen dunklen Sauce wird nichts auf den Tellern übrig bleiben, das Fleisch wird butterweich.

Die italienische Küche ist abwechslungsreich, jede Region hat ihre Spezialitäten. Die Italiener lieben ihre Erzeugnisse und verarbeiten sie zu wahren Delikatessen, die aufgrund ihrer Frische und Aromen köstliche Gerichte ergeben.

So ist es auch in der Lombardei. Fleischliebhaber sind in Mailand gut aufgehoben, denn die lombardische Küche zeichnet sich durch hervorragende Fleischgerichte aus. Die Region ist für ihre deftige, mit vielen aromatischen Kräutern gewürzte Küche bekannt. Große Schmorbraten sind ein beliebtes Festtagsessen.